GANZHEITLICHES GEDÄCHTNISTRAINING

Unser Gehirn ist bis ins hohe Alter zu außergewöhnlichen Leistungen fähig,
nur dazu benötigt es regelmäßiges Training
mit Spaß und Humor ganz ohne Leistungsdruck,
ganz ohne Zeitdruck verbessert sich ihre Wahrnehmung, Wortfindung, Logik, Kreativität und Konzentration
alle Gehirnleistungen werden aktiviert und trainiert
geeignet für fitte Erwachsene
sowie für Personen mit dementiellen Erscheinungen


Angebot:
Einzeltraining oder Gruppentraining -
individuell auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen abgestimmt

Vorträge, Seminare, Workshops auf Anfrage


Termine:
derzeit jeden Freitag von 10 bis 11 Uhr
DENKKAFFEE im Hotel Krumers Post, Dorfplatz, Seefeld


Kosten:
€ 10,-- pro Person

Kontakt:
Mag. Karin Norz
OEBV Lern- Denk- und Gedächtnistrainerin
Karwendelweg 799
6100 Seefeld
0664/3934191
http://www.gedaechtnistraining-oebv.at





Verein VAGET

Verein VAGET – gerontopsychiatrischer Pflege Konsiliar Dienst für professionell Pflegende und Organisationen durch Fallbegleitung, Wissensvermittlung, Fachpflege Vorträge und Seminare von langjährigen VAGET MitarbeiterInnen der psychiatrischen Pflege

Themenschwerpunkte
– Aggression, herausforderndes Verhalten, Suizidalität im Alter, Pflegediagnosen und Skalen, Grundwissen der psychiatrischen Pflege




LIFE KINETIK

Das sanfte Bewegungsprogramm zur Gehirnentfaltung.
Werden Sie effektiver, leistungsfähiger, stressresistenter, aufnahmefähiger und selbstbewusster!
Bringen Sie einfach mehr Spaß in Ihr Leben!

>> Programm

>> Info Life Kinetik


     Kontakt
Mag. Almuth Heidegger-Tirala
Praxis für Gehirntraining, Kinesiologie, und Entspannung

Tel. 0512/ 264212
Mob. 0650/ 6465991
almuth.heidegger@aon.at
www.lifekinetik.de



Tagestherapie-Zentrum Pradler Stub'n

Eine Einrichtung des Vereins „VAGET“ (Verbund außerstationärer gerontopsychiatrischer Einrichtungen Tirols)

Zielgruppe:
ältere Menschen mit dementiellen Erkrankungen

Angebot:
Gedächtnis- und Musikgruppen: Mo, Di, Mi, Fr 14,00 bis 16,00 Uhr
Tagestherapie-Gruppe: Do 10,30 bis 14,30 Uhr (inkl. Mittagessen)

Inhalte:
Sitztänze zur Verbesserung der motorischen Fähigkeiten
spezielle Übungen zur Aktivierung und Förderung der geistigen Leistungsfähigkeit
geselliges Beisammensein.

Ort:

Pradler Stub’n
Pradlerstr. 10
A-6020 Innsbruck

Kontakt:
Dr. Monika Kiener
Klinische und Gesundheitspsychologin
Tel. 0043 (0) 664 8198880
monika.kiener@vaget.at
www.vaget.at



Physiovital Mils

Physiotherapie und Demenz

Mit steigendem Alter und fortschreitender Demenz nehmen auch Bewegungseinschränkungen zu. Das Schwinden von Kräften erschwert den Alltag, wirkt sich nachteilig auf das Selbstbild der Betroffenen aus. Diese Unsicherheit führt zu sozialer Isolation, die einen weiteren Verlust der Mobilität mit sich bringt. Erschwerend kommen oft Begleiterkrankungen hinzu.

Ziele der Physiotherapie

Durch gezielte Physiotherapie wird dem demenzerkankten Patienten wieder Freude an der Bewegung vermittelt. Schon durch einfache Übungen wird der Kreislauf angeregt, die Durchblutung gesteigert und das Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt.

Durch das Trainieren von alltäglichen Aktivitäten gewinnen Patienten Sicherheit und Selbstvertrauen. Belastbarkeit und Selbstständigkeit nehmen zu. Auch kleine Fortschritte in der Therapie werden häufig als große Erfolgserlebnisse empfunden.

Durch die verbesserte Mobilität kann Stürzen und Verletzungen vorgebeugt werden. Gruppentherapien bieten eine reizvolle Abwechslung zum ansonsten oft einsamen Alltag.

Nicht zuletzt sollen auch kognitive Prozesse wie die Denk- und Merkfähigkeit, die Aufmerksamkeit, sowie die körpereigene Wahrnehmung und Orientierung des Patienten gefördert werden.

Möglichkeiten der Physiotherapie

Zu den wichtigsten Säulen der Therapie zählen Gleichgewichts-, Wahrnehmungs- und Koordinations­übungen, sowie Übungen zur Steigerung der Ausdauer und zur Verbesserung von Beweglichkeit und Kraft. Ebenso werden alltägliche Bewegungsabläufe wie das Treppensteigen und das Gehen trainiert. Eine besondere Bedeutung kommt Gruppenaktivitäten im Freien zu. Bei Unruhezuständen stehen zahlreiche Entspannungstechniken zur Verfügung.

Der Weg zur Therapie

Physiotherapeutische Behandlungen werden in der Regel vom Hausarzt, bisweilen auch vom Facharzt verordnet. Dieser überweist zur Einzel- oder Gruppentherapie. Ein Teil der Kosten wird von der entsprechenden Sozialversicherung übernommen.

Kontakt:

Physiovital Mils

Gewerbepark 5

HGZ 5

A-6068 Mils

Tel: 05223/52922

Fax: 05223/52822

www.physiovital-mils.at

info@physiovital-mils.at



Demenzprävention - SelbA

SelbA ist ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm zur Demenzprävention für Menschen ab 60, welches sich durch die spezielle Kombination von aufbauendem Gedächtnistraining, Training der geistig-körperlichen Beweglichkeit, Tipps zur Erleichterung des Alltags und Gesprächen zu Lebensfragen auszeichnet. SelbA ist wissenschaftlich fundiert, alltagsorientiert, praktisch erprobt und für jede/n möglich!

 

Kontakt:

SelbA

Katholisches Bildungswerk Tirol

Heidi Schwarz

Riedgasse 9, 6020 Innsbruck

Tel.: 0512/2230-4804

Fax: 0512/2230-4899 

selba@bildung-tirol.at

www.selba.at



Mal- und Kreativkurse

Sabine Hiessberger bietet Mal- und Kreativkursen bei Menschen mit Demenzerkrankung an. Sie gibt auch immer wieder Kurse in Wohn- und Pflegeheimen. http://www.impuls4you.com



Mobile Ergotherapie Evi

Ergotherapie geht davon aus, das Aktiv-Sein eine heilende Wirkung hat, wenn die Aktivitäten für die Patienten gezielt ausgewählt werden!
Altagsbewältigung und Handlugsfähigkeit stehen im Mittelpunkt der Ergotherapie.

Kontakt:

Eva-Maria Micheler-Hummel
Burgstall 1
6082 Patsch
0699/107 90 942
anfrage@ergo-evi.at
www.ergo-evi.at



News

Keine News in dieser Ansicht.


zurück
Drucken
nach oben
Home.
Kontakt.
Impressum.